Header_21.jpg

Großes Sommerturnier erfolgreich verlaufen

Pferdefreunde aus der gesamten Region kamen auch in diesem Jahr wieder beim Reitverein Weißenburg zusammen, um beim großen Sommerturnier des Vereins ihr reiterliches Können unter Beweis zu stellen. Bei insgesamt 23 Einzelprüfungen war für jeden, ob Jung oder Alt, etwas geboten. Die kleinsten Reiter führten bei einem Führzügelwettbewerb stolz ihr Können vor, die erfahrenen Springreiter konnten sich in Springprüfungen bis zur Klasse L messen. Auch die Dressur kam nicht zu kurz, hier wurden Prüfungen bis zur Klasse M ausgetragen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Springsports. Besonders eindrucksvoll war hier die Punktespringprüfung Klasse L mit Joker, die Theo Kuch jun. von der Reitschule Gabel für sich entscheiden konnte. Doch auch der gastgebende Verein war erfolgreich vertreten. Der zweite Vorstand Hubert Schweinesbein sicherte sich mit seiner Gloria hinter Matthias Plendel und Celina Laaß den dritten Platz in der Punktespringprüfung Klasse A** und in der Springprüfung Klasse L. Hier musste es sich nur von Celina Laaß (1 Platz) und Theo Kuch jun. (Platz 2) geschlagen geben.

Während am Tag zuvor noch Stangen und bunte Hindernisse den Turnierplatz bestimmten stand der Sonntag ganz im Zeichen des Dressursports. Im Kostüm-Dressur – Kür Wettbewerb zeigten die Reiter nicht nur ihr reiterliches können, sondern bewiesen durch ausgefallene und farbenfrohe Kostüme auch künstlerische Kreativität. In dieser Prüfung konnte Sandra Haubner die goldene Schleife mit nach Hause nehmen. Stolze Eltern, Großeltern und Geschwister konnten am Nachmittag den Kindern der Pony- Führzügelklasse zujubeln. Besonders stolz konnten Sophie Eckert, Miley Tolksdorf und Leni Engelhard sein. Sie konnten in ihrer Abteilung gewinnen. Höhepunkt des Tages war die Dressurprüfung der Klasse M* am späten Nachmittag. Diese konnte Patrick Heckl vom RV Heideck für sich entscheiden. Besonders groß war der Jubel beim gastgebenden Verein allerdings, als sich Reitlehrerin Maya Huber mit der am Vortag bereits sehr erfolgreichen Gloria hinter Birgit Heilmeier und Karina Hell auf dem vierten Platz platzieren konnte. 

 

 


Back to top